SIBIRIEN

Lässt niemanden kalt!

 

Ca. 20 Tage, 8'000 km quer durch Russland

Hinreise:

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  • 006
  • 007
  • 008
  • 009
  • 010
  • 011
  • 012
  • 013
  • 014
  • 015
  • 016
  • 017
  • 018
  • 019
  • 020
  • 021
  • 022
  • 023
  • 024
  • 025
  • 026
  • 027
  • 028
  • 029

Rückreise:

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  • 006
  • 007
  • 008
  • 009
  • 010
  • 011
  • 012
  • 013
  • 014
  • 015
  • 016
  • 017
  • 018
  • 019
  • 020
  • 021
  • 022
  • 023
  • 024
  • 025
  • 026
  • 027
  • 028
  • 029
  • 030
  • 031
  • 032
  • 033
  • 034
  • 035
  • 036
  • 037

Einsteigen und Platz nehmen

Steigen Sie zu, am Baikalsee, in der Region Burjatien. Fahrer und Fahrzeug stehen für Sie bereit. Oder wollen Sie gleich von Anfang an dabei sein?

Herzlich Willkommen!

Die Anfahrt zum Baikalsee führt über Deutschland, Polen, Weissrussland (Visum erforderlich) nach Russland (ebenfalls Visum erforderlich). Alternativ können wir auch durch die Ukraine fahren (kein Visum erforderlich). Die Rückreise am Ende der Saison findet in umgekehrter Reihenfolge statt, jedoch führt die Route nicht durch Weissrussland. Es kann alternativ zwischen der Ukraine und Lettland/Littauen gewählt werden.

Wir fahren an Minsk, Moskau, Nizhny Novgorod, Kasan, Ufa, Tscheljabinsk, Omsk, Novosibirsk, Krasnojarsk vorbei bis wir schliesslich in Irkutsk ankommen. Oder eben alternativ an Kiew, Saratow, Kasan und so weiter.

Eine Fahrt für Reisende, die wirklich gerne unterwegs sind, denen tägliches Fahren bis zu zwölf Stunden nichts ausmacht und gerne auf dem Lande draussen übernachten oder auch bei einer Raststätte. Wobei hier gesagt werden muss, dass eine russische Raststätte inzwischen mit einer westeuropäischen Anlage verglichen werden kann. Auf jeden Fall was die Sauberkeit und sanitären Anlagen betrifft. Auch das Essen ist durchaus schmackhaft und oft frisch zubereitet.

Diese Reise führt uns durch teilweise sehr abwechslungsreiche Gegenden wie das Uralgebirge und das hügelige Ostsibirien ab Novosibirsk. Zwischen Tschlejabinsk und Novosibirsk durchqueren wir die extrem weite westsibirische Tiefebene, auf der es tausende Kilometer flach ist, dafür kommen wir sehr zügig voran. Inswischen ist die Magistrale sehr gut ausgebaut und von guter Qualität. Je östlicher wir kommen, desto weniger Verkehr gibt es.

Diese Fahrt entspricht ungefähr der Route der Transsibirischen Eisenbahn. Mit dem Unterschied, dass wir in Dörfern und auf dem Lande anhalten können, so oft wir wollen und vom Landleben entsprechend mehr mitbekommen. Auch der Kontakt zu der lokalen Bevölkerung ist intensiver.
Wir werden in Krasnojarsk und Tayshet die Orte besuchen und im Hotel übernachten. Tayshet ist eine grössere Ortschaft ungefähr 650 km vor Irkutsk. Wir sind zu Besuch bei Igor, der uns mit feinem Essen, Banja und interessanten Geschichten rund um diesen wichtigen Ort an der Transsib verwöhnen wird. Je nach Route können Sie zwei weitere, hier aufgeführte Städte auswählen, die Sie gerne besuchen möchten. Zur Auswahl stehen noch Minsk, Kiew, Kasan, Ufa, und je nach technischem Interesse Nabereshniy Chelny wo wir die KAMAZ-Nutzfahrzeugfabrik besuchen können. Es wird in jeder Stadt ein Führung geben.

 

Partner

SibirTours
Sprachaufenthalte
Transsibreisen
Fischer- und Aktivreisen